Welche Apps und App-Versionen gibt es?

Dieser Artikel bringt Klarheit in die unterschiedlichen Versionen der Speisekammer App.

Welche Apps und App-Versionen gibt es?

Aktuell gibt es nur eine Variante der App, die Speisekammer WebApp, zu finden unter:

Speisekammer App Web-App
Nie wieder verdorbene Lebensmittel: Verwalte deine Vorräte. Jetzt kostenlos starten!

Unsere WebApp mit Cloud-Synchronisation

Diese seit September 2019 verfügbare Web-Variante in der Version 4.0 kann im Browser unter https://app.speisekammer-app.de auf nahezu allen Geräten genutzt werden.
Achtung: Nur unter Safari in iOS und nur unter Chrome/Firefox in Android funktioniert der Barcode Scanner. Siehe auch folgenden Artikel:

Der Barcodescanner funktioniert nicht! Welchen Browser soll ich verwenden?
Hier seht ihr, welchen Browser wir für die Nutzung der WebApp empfehlen.

Speisekammer App für iOS

Speisekammer (classic) iOS Version 3.5

Die Speisekammer App (classic) für iOS, die von 2013 - 2020 im App Store war (Version 3.5) war der Beginn der Speisekammer App.

Diese App kann sich nicht synchronisieren, weder mit anderen Speisekammer App classic Installationen noch mit der neuen Speisekammer App 4.0.
Es ist jedoch der Export der Vorratsdaten im CSV Format möglich. Mit diesem wird ein Import in die Version 4.0 möglich sein.

Speisekammer 4.0 nativ

Unser Team entwickelt im Moment eine brandneue iOS App, mit der eine Echtzeit-Synchronisation mit unserer WebApp möglich sein wird. Ein für die WebApp abgeschlossenes Abo gilt auch für die neue iOS App.

Speisekammer App für Android

Wir hatten seit März 2020 eine zeitlang eine Android App als Webview im Store, siehe https://play.google.com/store/apps/details?id=de.matthiasschmid.prepper.
Hier hat der Barcode-Scanner allerdings nicht funktioniert - zum Scannen bitte die Web-App nutzen! Diese App wird gerade grundlegend überarbeitet, siehe Folgeabschnitt.

Speisekammer App 4.0 für Android

Unser Team entwickelt im Moment eine brandneue Android App, mit der eine Echtzeit-Synchronisation mit unserer WebApp möglich sein wird. Ein für die WebApp abgeschlossenes Abo gilt auch für die neue Android App.